1.09 The Warrior Princess / Der Kampf um Iolaus

Erstausstrahlung
USA 13.03.1995 | D 02.02.1996

Gastauftritte: Iolaus - Michael Hurst. Xena - Lucy Lawless. Petrakis - Bill Johnson.
Alcmene - Elizabeth Hawthorne.

Drehbuch: John Schulian | Regie: Bruce Seth Green

"Me and my big mouth." Hercules über sich selbst.

***

Im Vorspann schmieden Hercules und Iolaus gemeinsam ein Messer, dass Hercules seinem Freund als Geschenk überlässt. Iolaus leidet ein wenig unter Einsamkeit und trifft auf dem Heimweg auf Xena, die sich als zunächst hilflose Frau ausgibt, die einen starken Mann sucht, um in ihrer Heimat den Tyrannen Petrakis loszuwerden. Iolaus fühlt sich geschmeichelt; in den folgenden Tagen intensiviert sich die Beziehung zwischen den beiden, bis Iolaus bereit ist, mit Xena in deren Heimt zurückzukehren. Iolaus ist sogar stolz darauf, dass sie ihn und nicht Hercules um Hilfe bittet.

Kaum ist Iolaus mit Xena aufgebrochen, bekommt Hercules Besuch von einem Meuchelmörder, der Xenas Kette als Taslisman um den Hals trägt. Hercules dämmert es, dass hier ein böses Spiel mit Iolaus und ihm getrieben wird; er folgt Xena und Iolaus.

Iolaus wiederum dämmert es, dass Xena keineswegs so eine hilflose Frau ist; spätestens, als sie völlig grundlos einen Wagentransport überfällt, wird ihm unwohl. Eine Horde Krieger eilt ihnen zu Hilfe - Xenas Männer. Iolaus vergisst seine Gewissensbisse, als Xena ihn nach dem Zwischenfall in ihren Kreis aufnimmt und ihn verwöhnt. Iolaus' Langmesser bleibt am Ort des Überfalls zurück, wo es von Hercules gefunden ist. Dieser ist entsetzt, dass sein Freund mit dem Blutbad, das er vorfindet, etwas zu tun haben könnte.

Als Hercules schließlich das Lager von Xena und ihrer Horde erreicht, wird er von Iolaus hinausgeworfen; dieser will nicht hören, dass Xena gefährlich ist, sondern unterstellt Hercules, dass er beleidigt wäre, weil diesmal er, Iolaus, um Hilfe gebeten worden wäre und nicht wie üblich Hercules.

Hercules gibt um der Freunschaft willen nach und will nach Hause zurückkehren, als er auf Petrakis trifft, der nun ganz und gar nicht der Tyrann ist, für den Xena ihn verkauft. Petrakis gelingt es, Hercules umzustimmen und um seinen Freund zu kämpfen, auch wenn das zunächst erst heißt, gegen ihn zu kämpfen. Nach verbissenem Gefecht erkennt schließlich Xenas wahre Natur und er wechselt die Seiten - zurück zu Hercules. Xena flieht.

Trivia: Kevin und Michael gaben übereinstimmend an, dass sie die Idee des Streits zwischen Hercules und Iolaus grundsätzlich gut fanden, dass aber das Skript nicht besonders gut war und vor allem glaubte keiner, dass so alte Freunde wie Hercules und Iolaus ausgerechnet wegen einer Frau zu den Waffen greifen würden.

Kevin wird diese Folge sein Leben lang in Erinnerung behalten - Michael verpasste ihm während ihres Schwertkampfes einen Treffer auf den Hinterkopf. Die Wunde musste mit mehreren Stichen genäht werden. Der Vorfall hätte beinahe des Ende der Freundschaft bedeutet.



zurück weiter