2.19 Under the broken sky / Ewige Liebe

Erstausstrahlung
USA 16.10.1995 | D 01.12.1996

Gastauftritte: Salmoneus - Robert Trebor. Atticus - Bruce Phillips. Lucina - Maria Therese Rayel.

Drehbuch: John Schulian | Regie: Jim Contner
 

Motto der Folge: "I've got to start staying in places where they have pillows." Hercules nach einer unbequemen Nacht im Stall.

In einem Vergnügungstempel in Enola, dem Sündenbabel schlechthin, genießt Salmoneus mit einem Drink in der Hand die Darbietung einer Tänzerin, als Hercules ihn am Arm packt und vor die Tür zerrt. Der Göttersohn ist entsetzt, dass Salmoneus sich überhaupt in so einem Etablissement in dieser heruntergekommenen herumtreibt. Salmoneus klärt ihn auf, dass er seinen Schwager in dessen Abwesenheit als Geschäftsführer vertritt; Hercules kann es nicht fassen, doch seine Aufmerksamkeit wird von einem am Boden liegenden Mann abgelenkt, der langsam wieder zu sich kommt. Banditen haben ihn in der Nacht zuvor niedergeschlagen und ausgeraubt. Auf Hercules' Drängen nimmt Salmoneus Atticus, den Beraubten, mit in das Haus seines Schwagers, um ihn zu verarzten. Atticus konnte Hercules genau sagen, wer ihn überfallen hat - die Bande von Pilot, der Enola als Hauptquartier für seine Beutezüge benutzt.

Hercules wagt sich direkt in die Höhle des Löwen, mischt die Räuberbande kräftig auf und holt Atticus' Geldbörse zurück. Pilot schwört Rache und sendet daraufhin Kuriere in alle Richtungen; er setzt ein Kopfgeld von 1.000 Denar auf Herkules' Tod aus.

Die Tänzerin, deren Darbietung Salmoneus am Abend zuvor bewundert hatte, war nicht immer Tänzerin. Sie war glückliche Ehefrau und Mutter von zwei Söhnen, bis ein Fieber ihrem Glück ein Ende machte - die Söhne starben, und sie gab sich die Schuld daran. Nicht einmal die Liebe ihres Mannes konnte sie davon abhalten, vor ihren Schuldgefühlen davonzulaufen. Nun hat ihr Mann, kein Geringerer als Atticus, sie gefunden und weiß nicht, wie er es anstellen soll, Lucina, die Tänzerin und seine Ehefrau, zur Rückkehr zu bewegen. Atticus wendet sich an Hercules.

Während Pilot und seine Männer auf die Rückkehr der Kuriere und die herbeigelockten Söldner warten, wollen sie von Salmoneus zur Abwechslung Schutzgeld erpressen, doch auch hier kann Hercules Schlimmeres erfolgreich verhindern. Salmoneus fragt sich langsam, ob er den richtigen Job übernommen hat.

Hercules vermittelt zwischen Lucina und Atticus; Lucina ist bereit, sich mit Atticus zu treffen, doch das Treffen endet nicht so, wie Atticus es sich erhofft hat - sie rennt erneut davon. Als Atticus ihr folgt, wird er von Pilot niedergestochen. Niemand aus der Bevölkerung ist zunächst bereit, dem Verletzten zu helfen, wie der hinzugekommene Hercules feststellen muss. Erst nach einer ordentliche Standpauke über Zivilcourage findet sich eine Frau, bei der Hercules den Verletzten unterbringen kann, bevor die mittlerweile eingetroffenen Söldner seine volle Aufmerksamkeit verlangen. Er wirft sich in die Schlacht gegen eine ganze Horde von wilden Banditen und Strauchdieben, die sich die 1.000 Denau Kopfgeld verdienen wollen. Lucina und Salmoneus eilen ihm mehr oder weniger nützlich zu Hilfe; Pilot stürzt sich in dem von Lucina gehaltenen Schwert zu Tode. Damit ist die Macht der Räuber in Enola gebrochen. Salmoneus beschließt, das Etablissement seines Schwagers zu schließen und der Stadt als Altenheim zur Verfügung zu stellen.

Lucina und Atticus finden wieder zueinander - Happy End.

Robert Tapert, Executive Producer, sagte in einem Interview zu dieser Folge, dass das Skript zunächst von allen Beteiligten abgelehnt wurde - sogar von Kevin, der auf keinen Fall etwas damit zu tun haben wollte. Zu schwach war die Vorlage der amerikanischen Schreiber. In einer Nachtaktion wurde es am Set serientauglich umgeschrieben und umgesetzt. Rob Tapert meinte, die wahre Qualität des Skripts würde sich erst beim erneuten Ansehen der Folge erschließen; auf den ersten Blick wäre "Under the broken sky" eine der schwächsten Folgen der 2. Staffel.



zurück weiter