2.31 Promises / Hochzeit mit Hindernissen

Erstausstrahlung
USA 04.03.1996 | D 23.02.1997

Gastauftritte: Iolaus - Michael Hurst. Ramina - Josephine Davison.
Tarlus - Marton Csokas. Beræus - Joel Tobeck.

Drehbuch: Michael Marks | Regie: Stewart Main

Auf dem Weg zur Hochzeit von Beræus, dem Sohn eines alten Freundes von Hercules, macht Iolaus Bekanntschaft mit der "fast cuisine" des reisenden Kochs Falafel (der in einigen Folgen für zweifelhafte kulinarische Highlights sorgt). Mit Magenschmerzen, sofern es Iolaus betrifft, erreichen die beiden den Palast von Beræus und erfahren zu ihrem Entsetzen, dass die junge Braut, Ramina, kurz zuvor von Tarlus, einem Outlaw, entführt wurde. Iolaus hat mit Tarlus ohnehin noch ein Hühnchen zu rupfen, seit dieser ihn in einem Kampf feige allein gelassen hat. Hercules verspricht Beræus, seine Braut wieder zu beschaffen. Beræus ruft daraufhin seine Armee zurück, während Hercules und Iolaus in die Berge ziehen, um Ramina aus den Fängen von Tarlus und seiner Bande zu befreien. Sie sperren die Banditen in einer Schlucht ein und schlagen den Rückweg zu Beræus' Palast ein. Hercules kundschaftet den Weg aus, als Iolaus sich von Ramina übertölpeln lässt - sie will unbeobachtet ein Bad nehmen, dann ist sie auf einmal verschwunden. Hercules und Iolaus nehmen die Verfolgung auf.

Beræus wird die Warterei zu dumm; er ist nicht mehr der nette Prinz, den Hercules als Kind kannte, sondern ein despotischer Tyrann geworden, dem seine persönliche Gier wichtiger ist als Dinge wie Freundschaft und Ehre. Er zieht mit einer Streitmacht los, um Tarlus zur Strecke zu bringen.

Hercules und Iolaus haben mittlerweile das Lager von Tarlus ausfindig gemacht - und trauen ihren Augen nicht: Ramina ist keineswegs eine Gefangene von Tarlus, sondern vielmehr sind die beiden ein Paar. Dennoch dringen Hercules und Iolaus in das Lager ein und entführen Ramina, weil Hercules Beræus versprochen hat, seine Braut zurückzubringen. Tarlus wirft Hercules vor, dass er keine Ahnung hat, was er tut. Sobald das Feuer, das den Lagerausgang verschließt, gelöscht ist, nimmt Tarlus die Verfolgung von Hercules, Iolaus und Ramina auf. Auch Ramina versucht, Hercules davon zu überzeugen, dass weder Beræus noch Tarlus das sind, wofür er sie hält. Der König ist nicht edel und Tarlus ist kein Bandit, doch Hercules besteht auf die Erfüllung seines Versprechens. Doch eine kleine Unaufmerksamkeit von Iolaus, und Ramina ist erneut verschwunden, doch diesmal hat sie nicht Tarlus, sondern Beræus, der sie gewaltsam zwingt, seine Frau zu werden. Hercules hat in der Zwischenzeit erkannt, wer der wahre Bösewicht ist und verhindert die Eheschließung.

Während Tarlus' Leute die Palastwachen beschäftigen, verfolgt Hercules Beræus, der Ramina mit einem Messer bedroht. Um Schlimmeres zu verhindern, ist Hercules gezwungen, Beræus zu töten.

Tarlus kommt hinzu und kann endlich aufklären, warum er damals Iolaus im Stich gelassen hat und anschließend zum Outlaw wurde - er rettete das Leben von Beræus' Vater in jenem Kampf, dem das hinterher so peinlich war, dass er Tarlus in die Verbannung schickt. Beræus, der die Demütigung seines Vaters mit ansehen musste, übertrug seinen Hass auch auf Tarlus. Iolaus vergibt Tarlus, und am Ende kommt es zur richtigen Hochzeit zwischen Tarlus und Ramina.

Trivia: Joel Tobeck, der Sohn von Alcmene II-Darstellerin Liddy Holloway, gibt hier seinen ersten Auftritt von vielen - er kehrt als Deimos bzw. Strife zurück.



zurück weiter