3.55 Reign of terror / Herrschaft des Bösen

Erstausstrahlung
USA 14.04.1997/ D 22.02.1998

Gastauftritte: Alexandra Tydings - Aphrodite. Robert Trebor - Salmoneus. Grant Bridger - Augias/Zeus. Bruce Phillips - Palamedes.

Drehbuch: John Kirk | Regie: Rodney Carters

König Augias, dessen berühmte Ställe Hercules als junger Mann einst ausmistete, ist dem Wahn verfallen, er sei Zeus höchstpersönlich. Er terrorisiert seine Untertanen und legt sich mit Aphrodite an, als er ihren Tempel Hera umwidmen will. Hercules, der mit Salmoneus unterwegs ist, macht einen Abstecher zu seinem alten Freund Palamedes, dem Oberstallmeister von Augias. Palamedes' Tochter kuriert Salmoneus' Bienenstich, während Palamedes Hercules bittet, dem irren Treiben von Augias ein Ende zu bereiten.

Palamedes beeindruckt außerdem Aphrodite derart, dass sie sich dazu entschließt, in den Kampf einzugreifen. Doch auch Hera ist nicht untätig - sie verleiht Augias tatsächlich gottähnliche Kräfte, die er behalten kann, wenn er Hercules bis Sonnenuntergang tötet. Unglücklicherweise tötet Augias statt dessen Palamedes. Aphrodite wirft einen Zauber über seinen Körper, der die Seele vor dem Verlassen des Körpers hindert; zum Leben Erwecken kann sie ihn jedoch nicht. Hercules und seine Freunde nehmen Palamedes' Körper in den Tempel zu Augias mit, um ihn auszutricksen - in seinem Eifer, Hercules zu töten, benutzt Augias die ihm verliehene Kraft, um Palamedes wieder zum Leben zu erwecken. Mit Aphrodites Hilfe trifft einer seiner eigenen Blitze Augias selbst, der dadurch augenblicklich von seinem Zeus-Wahn geheilt wird. Unglücklicherweise hält er sich ab jetzt für Odysseus...

Ende gut, alles gut. Aphrodite bekommt ihren Tempel zurück und alle sind glücklich.

 



zurück weiter