4.61 Hero's Heart | Das Herz eines Helden

Erstausstrahlung
USA 06.10.1997| D 15.11.1998

Gastauftritte: Fortuna - Lori Dungey | Zeno - Barry Spring | Thanatos - Steven Butterworth

Drehbuch: Jerry Brown | Regie: Phil Sgriccia

Iolaus ist frustriert davon, immer nur der "Stichwortgeber" von Hercules zu sein. Zu allem Übel stürzt dann auch noch eine Frau zu Tode, die Iolaus retten wollte - für Iolaus Anlass genug, getrennte Wege von Hercules zu gehen. Am Lagerfeuer erscheint erst Iolaus dann Hercules die Göttin "Fortuna", die gesteht, dass sie irgendwie schon Schuld an dem Disaster sein könnte - immerhin hat sie dafür gesorgt, dass der Ehemann der zu Tode gestürzten Frau all sein Hab und Gut verloren hat und die beiden deshalb die verhängnisvolle Brücke überqueren wollten. Als eine Art von Wiedergutmachung nimmt Fortuna Iolaus die Erinnerung an all das, was sein bisheriges Leben ausgemacht hat. Iolaus landet daraufhin in einer Spelunke Nemia, gewinnt Gold beim Glücksspiel, lacht sich ein Mädchen an und macht durch seine couragierte Art Eindruck auf den örtlichen Oberschurken, Zeno.

Hercules wiederum tritt den nächsten Job allein an: er soll eine Kiste Gold genau in dieses Nemia bringen, um die Einwohner wieder auf den rechten Weg zu bringen. Unterwegs gabeln er und sein Wagenlenker ein schwangeres Mädchen auf, das zu ihren Eltern nach Nemia will.

Iolaus arbeitet sich in der Hierarchie von Gangsterboss Zeno an die 2. Stelle. Der geschasste Unteranführer Thanatos schwört Rache. Seine Zeit scheint gekommen, als Iolaus Zenos neuesten Coup ausführen soll: einen Wagen voll Gold abfangen. Iolaus und einige Handlanger überfallen den Wagen, dabei begegnen sich Hercules und Iolaus auf verschiedenen Seiten wieder. Iolaus versucht, Hercules zu töten, doch ein eigentlich tödlicher Hieb geht daneben - Iolaus hat Hemmungen.

Während Iolaus' Abwesenheit aus Nemia hat Thanatos die Gunst der Stunde genutzt und Zeno in seine Gewalt gebracht. Mit ein paar treuen Anhängern wirft er Zeno in den Sumpf vor der Stadt, doch Iolaus - immer noch ohne Gedächtnis, aber mit einem Gefühl von Freundschaft von Zeno - rettet Zeno vor dem Ertrinken, und Hercules hilft ihm dabei. Auf dem Weg ins Gefängnis gibt Zeno Iolaus den väterlichen Rat, sich einen anderen Job zu suchen, das Diebshandwerk führe doch nur in eine Sackgasse.

Das Problem mit Iolaus' Gedächtnis löst sich auch, denn Fortuna taucht wieder auf, um ihren Fehler wiedergutzumachen.

Trivia: Uh-oh. "Fortuna" gehört eindeutig in die römische Mythologie, nicht in die griechische! "Tyche" wäre der richtige Name. Tyche ist eine Tochter von Zeus und führt launenhaft den Wechsel des Schicksals herbei.

 


zurück weiter